Katrin erzählt vom Te Araroa Wanderwach & Kaffee

Manchmal weiß man einfach, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, um sich einen Traum zu erfüllen. Bei Katrin war es 2016 soweit als sie auf dem Balkon ihrer neuen Wohnung stand. Sie kündigte, nahm sich ein Jahr Zeit und wollte wandern. Seitdem sie eine Dokumentation über eine Wanderung auf dem Appalachian Trail gesehen hatte, ließ sie der Gedanke ans Fernwandern nicht mehr los. Aber als sie ihre Entscheidung zur Auszeit fällte, war die Wandersaison auf der Nordhalbkugel schon im vollen Gange. Warum nicht auf der Südhalbkugel irgendwo wandern gehen?! Gesagt, getan und so stand Katrin im November 2016 am Cape Reinga, dem nördlichsten Punkt des Te Araroa und lief los. In den darauf folgenden Monaten wanderte sie die knapp 3000 km bis nach Bluff, ein kleiner Ort, der das südliche Ende des TA markiert. 

Im Gespräch stellen wir euch den Te Araroa vor, Katrin erzählt von ihrer Ausrüstung, beschreibt einzelne Abschnitte des Trails und wir lachen gemeinsam darüber, wie sie sich hin und wieder verlaufen hat. 

Dass der Trail abwechslungsreich ist, kann man bei einem Blick auf die Karte schon erahnen: Er führt entlang von Stränden, durch Wälder, über wellige Weidelandschaft, vorbei an Vulkanen, über die Berge der Richmond Ranges und entlang der herrlich blauen Seen in den Südlichen Alpen. Aber er erfordert auch einiges an Logistik: große Flüsse müssen umgangen, eine Fährüberfahrt von der Nord- auf die Südinsel organisiert werden und – das ist etwas ganz besonderes – ein Teil des Te Araroa kann man paddeln! Was man während dieser 5 Tage auf dem Whanganui River sehen kann, erzählen wir euch. 

Darüber hinaus erzählt Katrin davon, wie sie die Neuseeländerinnen und Neuseeländer erlebt hat, wie sich das Wandern in Neuseeland vom Wandern in z.B. Europa unterscheidet und wie einfach es ist, per Anhalter zu fahren. 

Letztendlich kommt aber auch die Angst zur Sprache, im Anschluss an eine Auszeit keinen Job zu finden. Katrin hatte diese nie, denn sie hörte immer wieder davon, wie einfach es für andere war, nach einer Auszeit wieder einzusteigen oder gar einen anderen Job zu finden. Wie das bei Katrin war? Auch das erzählt sie. 

Viel Spaß beim Hören!

Mareike
————————————————–

Die offizielle Seite des Te Araroa: https://www.teararoa.org.nz

Hier gibt es Infos zum Trail Ansicht, die Trailnotes, informationen zum Hüttenpass, etc.

Hier kann man beim Department of Conservation den Backcountry Hut Pass kaufen: https://www.doc.govt.nz/parks-and-recreation/places-to-stay/stay-in-a-hut/booking-and-paying/backcountry-hut-pass/

Hier kann man von Katrins Erlebnissen auf dem Te Araroa lesen: https://herrlichejahre.wordpress.com/neuseeland/te-araroa/

… und hier habe auch ich so ein bisschen über den TA geschrieben: https://between2poles.net/category/hiking/long-distance-hikes/te-araroa/

Author

Exploring the world and myself by two feet.

Leave a Reply

%d bloggers like this: