Guidebook: https://www.stanfords.co.uk/trekking-in-the-canary-islands-the-gr131-island-hopping-route_9781852847654

Warum der GR131?

Da ich für eine Hochschule auf der Südhalbkugel arbeite, fallen die Sommerferien in den Winter auf der Nordhalbkugel. Da weder ich noch mein Partner Fans von Schnee und Kälte sind, waren wir weit davon entfernt, klassischen Winterurlaub machen zu wollen. Vielmehr suche besonders ich immer nach Fluchtmöglichkeiten Richtung Sonne und Wärme. 

Über diverse Wanderaccounts, denen ich auf Instagram folge, bin ich auf den GR131 aufmerksam geworden. Er ist etwa 560 km lang, verläuft über Lanzarote, Fuerteventura, Isla de Lobos, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro. Verwunderlicherweise gibt es auf Gran Canaria keinen offiziellen Abschnitt des GR131, aber der Wanderführer von Paddy Dillon aus dem Cicerone Verlag schlägt eine Querung Gran Canarias als Teil des Gesamttrails vor. 

Ich war vor einigen Jahren schon einmal auf Teneriffa und La Gomera wandern und war ganz begeistert. Die Landschaft hatte ich als spektakulär in Erinnerung, das Wetter als sehr angenehm und das Essen als wirklich lecker. Besonders reizvoll ist auch, dass sich der Weg über (bis auf die kleine La Graciosa) alle Inseln zieht und man per Fähre Inselhopping betreibt. Ich musste nicht lange schwärmen, um meinen Partner von diesem Trail zu überzeugen. 

Los gehts!

Author

Exploring the world and myself by two feet.

Leave a Reply

%d bloggers like this: